Behandlung von Anejakulation

Bleibt die Ejakulation des Mannes bei einem Orgasmus aus, bezeichnet man dieses Krankheitsbild als Anejakulation. Ein sogenannter trockener Orgasmus bedarf vor allem dann Behandlung, wenn der unerfüllte Kinderwunsch besteht.

Inhaltsübersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Jens Winkler
    Jens Winkler

    Aktualisiert: 19. September 2021 | Medizinisch überprüft von: Klaus Marquardt

    Redaktion

    Wie wird der trockene Orgasmus behandelt?

    In vielen Fällen ist die Anejakulation altersbedingt oder liegt in einer zurückliegenden Rückenmarksverletzung begründet.

    Auch bestimmte Medikamente, eine Störung des Blasenschließmuskels, verschiedene andere Erkrankungen oder psychische Gründe kommen als Ursachen für die Symptomatik Anejakulation infrage.

    Vibroejakulation (PVS)

    Die Vibroejakulation (engl. Penile Vibratory Stimulation, kurz PVS) ist die am häufigsten gewählte Behandlungsoption bei Anejakulation. Sie wird oft bei Patienten eingesetzt, deren Anejakulation in einer Rückenmarksverletzung begründet liegt.

    Bei der Vibroejakulation wird eine Art vibrierende Scheibe an das Frenulum des Penis, also zwischen Eichel und Vorhaut, angelegt. Auf diese Weise soll der Ejakulationsreflex im thorakolumbalen Bereich des Rückenmarks aktiviert werden, was das Ausstoßen von Samenflüssigkeit zur Folge hätte. Die Behandlung dauert im Durchschnitt etwa zwei bis drei Minuten und kann von dem Patienten selbst und zu Hause durchgeführt werden.

    Die Erfolgswahrscheinlichkeit, mit der Vibroejakulation zu einer Ejakulation zu gelangen, liegt bei Männer mit einer Rückenmarksverletzung bei etwa 80 %. Voraussetzungen ist hierbei jedoch, dass der Patient über einen intakten Ejakulationsreflexapparat verfügt.1Penile vibratory stimulation and electroejaculation in the treatment of ejaculatory dysfunction | doi.org 2The office management of ejaculatory disorders | doi.org

    Elektroejakulation (EEJ)

    Erzielt die Vibroejakulation nicht den gewünschten Erfolg, bildet die Elektroejakulation (EEJ) eine mögliche Alternative.

    Als sehr vielversprechend hat sich die Behandlungsoption bei Patienten mit Multiple Sklerose oder diabetischer Neuropathie herausgestellt, sie wird aber vor allem auch nach Rückenmarksverletzungen eingesetzt.

    Bei der Elektroejakulation erfolgt die Stimulation über elektrische Impulse. Hierbei werden dem Patienten Elektroden in den After eingeführt und an der Prostata positioniert. Es folgen verschieden starke Stromimpulse, die den Ejakulationsprozess auslösen sollen. Die Therapie hat in Studien eine Erfolgsrate von mehr als 87 % gezeigt.

    Die Behandlung wird bei Vollnarkose durchgeführt und kann unangenehme Nachwirkungen verursachen. In einigen Fällen stellt sich die Elektoejakulation jedoch als die einzige Möglichkeit heraus, einen Kinderwunsch doch noch zu erfüllen.1Penile vibratory stimulation and electroejaculation in the treatment of ejaculatory dysfunction | doi.org 2The office management of ejaculatory disorders | doi.org 3Treatment of anejaculation with electroejaculation | pubmed

    Medikamentöse Behandlung

    Der Erfolg von medikamentöser Behandlung bei dem Krankheitsbild der Anejakulation wird derzeit noch erforscht und gilt bisher nicht als wissenschaftlich belegt.

    Trotzdem gibt es einige Mittel wie Dopamin, Noradrenalin oder Oxytocin, denen eine die Ejakulation fördernde Wirkung nachgesagt wird und die daher für eine zukünftige Behandlung in Betracht gezogen und dahingehend erforscht werden. Gemeint sind insbesondere folgende Wirkstoffgruppen:

    Dopaminagonisten

    Die Menge an Dopamin im Gehirn wird erhöht. Bekannt hierfür is z.B.: Amantadin, Apomorphin.

    Noradrenalin-Dopamin-Wiederaufnahmehemmer

    Menge an Noradrenalin und Dopamin im Gehirn wird erhöht. Bekannt hierfür ist: Bupropion.

    Alpha-1-Sympathomimetika

    Menge an Noradrenalin im Gehirn wird erhöht. Bekannt hierfür sind Ephedrin, Pseudoephedrin, Midodrin uvm...

    Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer

    Trizyklische Antidepressiva, Menge an Noradrenalin im Gehirn wird erhöht.

    Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer in Kombination mit Alpha-2-Agonisten

    Menge an Noradrenalin im Gehirn wird erhöht. Bekannt hierfür ist z.B.: Yohimbin

    Serotonin-Antagonisten

    Menge an Serotonin im Gehirn wird reduziert. Bekannte Medikamente sind: Cyproheptadin, Yohimbin.

    Medikament: Oxytocin

    Fördert die Ejakulation.

    Beratung & Verschreibung nur vom Arzt

    Um eine Behandlung von Anejakulation in die Wege zu leiten, bedarf es unbedingt einer genauen Untersuchung vom Arzt. Dieses Themengebiet benötigt zwingend eine persönliche Diagnostik und kann nicht über eine Ferndiagnose erfolgen. Wir empfehlen daher dringend einen persönlichen Arztbesucht und empfehlen gerne passende Ärzte in Ihrer Umgebung.  

    Literatur:

    1. Penile vibratory stimulation and electroejaculation in the treatment of ejaculatory dysfunction | doi.org
    2. The office management of ejaculatory disorders | doi.org
    3. Treatment of anejaculation with electroejaculation | pubmed
    4. Clinical review of ejaculatory dysfunction | doi.org

    Foto: © Tepikina Nastya / shutterstock.com